Gemeinsam Fläche sichern! Für eine regionale und nachhaltige Landwirtschaft in Berlin und Brandenburg

Image
Gruppenbild von oben auf einer Wiese
KOPOS Veranstaltung
Studienreise
Erkenntnisse und Ergebnisse von der Studienreise im Handlungsfeld “Fläche”
Berlin, Eberswalde
-
Die Studienreise bildete den Auftakt für eine längerfristige Zusammenarbeit vielfältiger, regionaler Akteure, um gemeinsam Wege zu finden, Flächen in Berlin-Brandenburg für eine nachhaltige und regional ausgerichtete Lebensmittelerzeugung zu sichern.

KOPOS Studienreise und Workshop in Freiburg

Image
Team beim Workshop
KOPOS Veranstaltung
Studienreise
Auftakt für die Arbeiten zur Weiterentwicklung regionaler Wertschöpfungsketten in Freiburg und Region
Emmendingen, Freiburg i.B.
-
Ende September 2020 fand an der Hochburg Emmendingen der Auftakt für die KOPOS Aktivitäten in Freiburg und Region statt. Die Studienreise mit Besuchen von Kooperationsmodellen in der Region und der Workshop zur Ermittlung von entsprechendem weiteren Bedarfen zusammen mit den Teilnehmenden bilden die Grundlage für den weiteren erfolgreichen Projektverlauf.
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

KOPOS: Neue Kooperations- und Poolingmodelle für nachhaltige Landnutzung und Nahrungsversorgung im Stadt-Land-Verbund

KOPOS befasst sich mit der Frage, wie eine stärkere Regionalisierung der Lebensmittelversorgung einen Beitrag leisten kann, umweltfreundliche und widerstandsfähigere Versorgungsstrukturen aufzubauen. Hierzu wird im Projekt untersucht, wie Kooperations- und Poolingmodelle die gemeinsame Nutzung von Ressourcen, wie z.B. von Produktionsmitteln, Dienstleistungen, Flächen, Kapital und Netzwerkstrukturen, erleichtern. In zwei Projektregionen werden diese Fragen vertieft analysiert und Pilotprojekte initiiert: In Berlin-Brandenburg befasst sich KOPOS speziell mit dem Zugang zu Flächen und ihrer Sicherung für eine nachhaltige landwirtschaftliche Nutzung. In Freiburg im Breisgau und Region wird an der Weiterentwicklung kurzer Wertschöpfungsketten gearbeitet.

KOPOS: Kurzbeschreibung des Projekts als PDF

Mehr lesen